Piotroski F Score

Neun Punkte für Qualitätsaktien

Fragt keine Banker, Finanzgurus, Journalisten oder sogar deinen Nachbarn bezüglich eurer Aktien aus! Verwendet den Piotroski F Score um Qualitätsaktien zu entdecken!

Diese Bewertungsmethode ist eine fundamentale Aktienanalyse auf wissenschaftlicher Basis, welche im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Der Piotroski F Score wurde mit einer 42 seitigen Studie veröffentlicht und ist im Grunde genommen eine Checkliste für die Bilanzanalyse einer Aktiengesellschaft. Es werden neun Kriterien geprüft von denen in der Regel acht erfüllt sein sollten. Ist dieses der Fall, kann man von einer guten Aktie bzw. Qualitätsaktie sprechen.

Der Piotroski F Score bewertet die Profitabilität, Finanzierung und die Effizienz einer Aktiengesellschaft. Die Berechnungen von Herr Piotroski beruhen auf Daten von ca. 14.000 Aktien mit niedrigem Kurs Buchwert Verhältnis zwischen 1976 und 1996. Es folgen die neun Kennzahlen im Überblick.

 

Profitabilität

  • Positiver Jahresüberschuss > 0
  • Positiver Cashflow > 0
  • Return on Assets / Gesamtkapitalrentabilität höher als im Vorjahr
  • Cashflow > Jahresüberschuss

Finanzierung

  • Verschuldungsgrad gegenüber Vorjahr verringert
  • Liquidität 3. Grades (Current Ratio) höher als im Vorjahr
  • Anzahl ausstehender Aktien nicht höher als im Vorjahr

Operative Effizienz

 

Piotroski hat über 20 Jahre nachgewiesen, dass Aktiengesellschaften mit wenigen Punkten ein 5 mal höheres Insolvenzrisiko aufweisen. Gleichzeitig haben sich die Value Aktien mit acht oder neun Punkten besser (ca. 7,5 %) als der allgemeine Aktienmarkt entwickelt. Dennoch ist diese Bewertungsmethode keine Garantie für eine atemberaubende Rendite. Sie dient als Indikator.

In der Aktienanalyse von Aktiencheck24 ist der Piotroski F Score Teil inbegriffen.