Das Return on Investment (ROI) zeichnet das prozentuale Verhältnis zwischen Gewinn und investiertem Kapital ab.

Das ROI wird unter anderem auch Kapitalrentabilität, Kapitalrendite, Kapitalverzinsung, Anlagenrentabilität, Anlagerendite oder Anlagenverzinsung genannt.

Diese Kennzahl bringt zum Ausdruck, wie das gesamte Unternehmenskapital verzinst wird. Demnach zeigt das Return on Investment die unternehmerische Tätigkeit, gemessen am Gewinn und dem eingesetzten Kapital. Je höher das Ergebnis, desto rentabler wirtschaftet das Unternehmen. Es dient zur Analyse der Rentabilität eines Unternehmens als Grundlage für Unternehmensplanung und -politik.

Berechnung des Return on Investment

    \[    \boxed{\mathrm{ROI_A=\frac{Betriebsgewinn}{Bilanzsumme}}}\ \]

    \[    \boxed{\mathrm{ROI_B={Kapitalumschlag}\cdot{Umsatzrendite}}}\ \]

Aktiencheck24 berechnet das Return on Investment unter der Betrachtung der Fremdkapitalzinsen. Mit dem Vergleich der beiden ROI-Kennzahlen wird deutlich, wie stark der Verschuldungsgrad die Rendite des Unternehmens belasten.

    \[    \boxed{\mathrm{ROI=\frac{Jahresueberschuss+Fremdkapitalzinsen}{Bilanzsumme}}}\ \]